iELM Softshellanzug – Unsere Erfahrung – Größe, Passform und nass-kaltes Wetter

Der Sommer ist vorbei und die Temperaturen werden langsam herbstlich. Nun beginnt die Zeit, in der unser Softshellanzug von iELM wieder öfter zum Einsatz kommen wird. In diesem Beitrag erfährst Du wie unsere bisherigen Erfahrungen mit iELM in Bezug auf Größe, Passform, Service und Wettertauglichkeit ist.

iELM Softshell Anzug

Wie hält der Softshellanzug von iELM Wind, Kälte und Nässe stand?

Als es im vorletzten Herbst richtig nass draußen war und der kalte Wind um die Ohren pfeifte, habe ich Rick den Softshellanzug von iELM gekauft. Er verspricht wind- und wasserdicht zu sein, vor Kälte zu schützen, sowie genug Bewegungsfreiheit zum Klettern, Springen und Toben zu lassen. Damit haben sie mich gekriegt. Nichts hat mich als Kind im Winter mehr genervt als diese dicke, schweren Sachen mit denen man nicht mal gescheit eine Rutsche benutzen konnte.

Werbung

Der Anzug hielt was er verspricht. Wenn es dazu noch sehr kalt war, kamen darunter noch mehrere Schichten Kleidung (Zwiebeltechnik). Rick hat nie gefroren obwohl der Softshellanzug von iELM dünn und weit geschnitten ist.

Und wenn die Sonne hinter den grauen Wolken raus kommt und es plötzlich unverhofft warm ist, zieht man einfach die dicken Sachen unter dem Anzug aus. So fängt das Kind erst gar nicht an zu schwitzen, ist trotzdem vor Wind geschützt und das Problem des schwitzenden Kindes, dass draußen plötzlich die Sachen vom Leib reißen will fällt damit auch weg. (Sowie das Risiko, dass sich das Kind anschließend erkältet.)

Rick konnte mit dem Anzug problemlos Rennen, Springen und Klettern wie er es gewohnt ist. So macht es auch an kalten Tagen Spaß raus zu gehen! Nässe kommt auch beim Baden in der Pfütze nicht durch und vom kalten Wind spürte Rick auch nichts. So kann er sich trotz Sauwetter stundenlang draußen auspowern.

Werbung

Richtig super ist die große Kapuze. Ich kenne das Problem von meinen eigenen Jacken. Zieht man den Reißverschluss bis oben hin zu und will dann die Kapuze aufsetzen drückt der Stoff unangenehm am Hals oder die Kapuze bedeckt nicht den ganzen Kopf und rutscht beim kleinsten Windhauch wieder runter. Das nervt tierisch. Bei dem Softshellanzug von iELM passt sogar noch eine Mütze drunter und alles sitzt da wo es sein soll.

Letzten Herbst und Winter hatten wir aufgrund der Trockenwerdenphase keinen Anzug gekauft. Dafür sind Zweiteiler auf jeden Fall praktischer. Die Klamotten waren aber im Vergleich zum Softshellanzug von iELM nicht so zufriedenstellend. Da bin ich doch froh, dass wir diese Saison wieder auf iELM umgestellt haben.

Werbung

Vor etwa einen Monat konnten wir den neuen Anzug für dieses Jahr draußen ausprobieren. Es regnete den ganzen Vormittag und der Boden des Spielplatzes war entsprechend nass. Rick zog sich sofort begeistert an und ist super glücklich mit dem neuen Teil, denn die Feuchtigkeit blieb schön außerhalb des Anzugs.

Stimmt die Größe? Wie ist die Passform?

Die Größenangaben sind meiner Meinung nach korrekt. Den roten Anzug kaufte ich in Größe 116. Rick ist aktuell 111cm groß und der Softshell Anzug passt genau richtig: Länge der Arme und Beine ist nicht zu knapp, aber auch nicht zu lang. Ich hatte in manchen Rezessionen gelesen, sie würden zu groß ausfallen und wie ein Sack dran hängen. Nun genau das ist eben auch gewollt. 😉

Werbung

Softshell ist kein elastischer Stoff. Schließlich soll er wind- und wasserdicht sein. Damit Kinder trotzdem Rennen, Springen und Klettern können, ist der Stoff am ganzen Körper sehr weit geschnitten. Ähnlich wie bei mitwachsenden Pumphosen kompensieren die Bündchen zu langen Stoff. Es kann also nicht passieren, dass der zu lange Stoff unter die Schuhe oder über die Hände rutscht. Der Anzug ist für Kinder super einfach selbst anzuziehen. Der Reißverschluss geht schräg bis zum rechten Bein runter. Das Kind muss also nur noch die Füße und Arme richtig durchstecken und dann den leichtgängigen Reißverschluss hochziehen.

Service von iELM

Die Bestellung des dunkelroten Anzugs lief völlig problemlos ab. Der Anzug war super verpackt, und kam innerhalb weniger Tage bei uns an. Der erste Eindruck war sehr positiv: Keine losen Fäden, kein chemischer Geruch oder andere Mängel. Alles in Ordnung. Auch bei dem erste Anzug, den wir gekauft haben war alles bestens und ich habe nie Kontakt zum Hersteller aufnehmen müssen.

Tipps

Kleine Kinder sagen oft nicht, dass ihnen zu warm oder zu kalt ist. Die beste Möglichkeit um herauszufinden ob euer Kind richtig angezogen ist, ist der folgender Test: Halte deine Hand an den Nacken deines Kindes. Fühlt sich sein Nacken verschwitzt an ist dein Kind zu dick angezogen.

Werbung

Fühlt sich die Haut zwischen den Schulterblättern kalt an, solltet ihr noch eine Schicht mehr anziehen. Im Auto, öffentliche Verkehrsmitteln und beim Betreten von geheizten Räumen sollte die Kleidung ausgezogen oder zumindest der Reißverschluss geöffnet werden um ein Überhitzen zu vermeiden.

Als Faustregel beim Anziehen von Kleinkindern und Kindern gilt: Ziehe so viele Schichten Kleidung an, die Du dir selbst auch anziehen würdest. Nur Babies brauchen eine Schicht mehr.

Noch ein Tipp für euren Kauf: Bestellt euren neuen Anzug nicht erst wenn es kalt wird, sondern am besten im Sommer. Denn dann gibt es noch alte Modelle vom Vorjahr, die um 70% reduziert sind. So habe ich zugeschlagen und ein wunderbar dunkelroten (cherry red) Anzug für 30€ inklusive Versand bekommen. 😉

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: