Less Waste – Weniger Müll mit wiederverwendbare Quetschies

Ich habe mich auf die Suche nach einer umweltfreundlicheren Alternative zu den beliebten Quetschies gemacht. Wiederverwendbare Quetschies, die keinen Müll verursachen und dabei noch den Geldbeutel schonen. Bei meiner Suche habe ich die wiederverwendbaren Quetschies von Divata gefunden. Weiter unten erfahrt ihr mehr darüber und ob wir mit ihnen zufrieden sind.

Warum wiederverwendbare Quetschies kaufen?

Die leckeren Quetschies sind bei allen Kindern beliebt und es gibt sie mittlerweile von vielen Herstellern in den verrücktesten Sorten. Auch ich als Mama weiß die praktischen Teile zu schätzen, denn so geht das selbstständige Essen von leckerem Fruchtmus fast kleckerfrei. Vor allem unterwegs ist es eine tolle Sache und die Kinder haben Spaß dabei. Die meisten Hersteller greifen für ihre Produkte aber tief in den Geldbeutel und die Müllmenge, die dadurch entsteht ist nicht unerheblich.

Immer mehr Familien sind fasziniert von der Zero Waste Bewegung und versuchen nach und nach weniger Müll im Alltag zu produzieren. Less Waste sozusagen. Gerade als Eltern kommt man immer wieder in eine Zwickmühle, dass man seinen Kindern auch keinen Spaß verderben oder sich den Alltag nicht noch stressiger machen will. Auch wenn man natürlich mit den Babygläschen in der Tasche unterwegs sein kann, hätten sich die Wegwerf-Quetschies nicht so durchgesetzt, wenn sie nicht einfach ihre Vorteile hätten. Also muss beides her: Less Waste und Quetschie Spaß.

wiederverwendbare Quetschies Quetschbeutel von Divata Less Waste Zero Waste weniger Müll verursachen und Geld sparen
Wiederverwendbare Quetschies von Divata

Wiederverwendbare Quetschies: Vorteile im Überblick

  • werden wie die gewohnten Quetschbeutel verwendet
  • dank des “Gucklochs” sieht man den Inhalt
  • Die Beutel sind aus einem recycelbaren, lebensmittelechten, BPA-,PVC- und phtalatfreien Material
  • Der Doppelzipper an der Unterseite hält dicht
  • 170ml Fassungsvolumen
  • leicht zu reinigen durch abgerundete Form (keine Ecken)
  • geeignet für die Spülmaschine
  • kann eingefroren werden

Tipps zum Befüllen

Am einfachsten lassen sich die Quteschies befüllen in dem man sie mit einer Hand leicht drückt sodass die Öffnung größer wird. Danach kann man den Brei gut mit Hilfe eines Bechers etwa halb hoch hinein schütten. Wenn man nun den Quetschie Beutel schließt ist er genau richtig gefüllt – nicht zu wenig und nicht übervoll.

Ein Paar Ideen für leckeren und gesunden Inhalt

  • selbstgekochtes Obstmus
  • Joghurt (Naturjoghurt + Beeren + Banane in den Mixer und fertig)
  • dickflüssige selbstgemachte Smoothies. Die Smoothies stelle ich mit dem Blender von tribest her.
  • über Nacht eingeweichte Haferflocken mit Banane und Zimt – im Anschluss zu Brei mixen
  • Chiapudding: 1 Esslöffel der gesunden Chiasamen in 125ml beliebiger Milch über Nacht quellen lassen. Wir bevorzugen Vanille Sojamilch oder Vanille Mandelmilch
  • Milchreis und Grießbrei leicht gesüßt mit Honig, Ahornsirup oder einen anderen natürlichen Sirup wie Agavendicksaft, Reissirup, Kokosblütensirup etc.

Bei wenig Zeit

  • legt euch einen Vorrat an Bio Obstmus an. In den meisten Drogerien und Supermärkten gibt es mittlerweile eine Ecke mit Bio Artikeln. Dort findet ihr auch große 500g Gläser mit Fruchtmark d.h. es wird kein zusätzlicher Zucker zugefügt. Aufgrund der Größe sind diese im Vergleich zu den Babygläschen wesentlich günstiger.
  • Habt ihr noch schnelle und gesunde Ideen? Dann schreibt es mir gerne in die Kommentare. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: